Yadviga Grom

Biography

Yadviga Grom

Awards

  • 2014 - 1. Platz des DAAD Wettbewerbs
  • 2011 - 1. Bundespreis mit der Höchstpunktzahl bei "Jugend musiziert "
  • Förderpreis der Stadt Ulm in der Sparte Musik
  • 2009 - 2. Preis beim Nürnberger Klavierwettbewerb
  • 1. Landespreis (Bayern) bei "Jugend musiziert“ in der Wertung Violoncello und Klavier
  • 2015 - 2. Preis beim Steinway Wettbewerb in Frankfurt

1993 in Minsk geboren, spielt Yadviga Grom seit ihrem 5. Lebensjahr Klavier. Anfangs wurde sie von ihrer Mutter unterrichtet. Kurz darauf wurde sie in das Gymnasium für musikalisch hochbegabte Kinder bei der staatlichen Musikakademie Weißrusslands aufgenommen. Sie wurde bei vielen Wettbewerben für junge Pianisten ausgezeichnet.

Ihr erstes Orchesterdebüt gab sie im Alter von 14 Jahren. Im Oktober 2007 zog Yadviga Grom mit ihren Eltern nach Ulm, wo sie das Humboldt-Gymnasium im Jahr 2012 erfolgreich mit dem Abitur abschloss. 2009 gewann sie beim Nürnberger Klavierwettbewerb den 2. Preis (1.Preis wurde nicht vergeben), sowie den 1. Landespreis (Bayern) bei „Jugend musiziert“ in der Wertung Violoncello und Klavier. Im Jahr 2011 erhielt Yadviga Grom neben dem 1. Bundespreis mit der Höchstpunktzahl bei „Jugend musiziert “ auch den Förderpreis der Stadt Ulm in der Sparte Musik. 

Yadviga_Grom-Bild_500x500

Bis zum Schulabschluss war sie Jungstudentin an der Musikhochschule in Würzburg. Nach dem Abitur setzte sie ihre musikalische Ausbildung an der Musikhochschule Würzburg fort, zuerst in der Klasse von Prof. Andras Hamary, dann mit Prof. Markus Bellheim, Prof. Alexander Schimpf und Prof. Bernd Glemser. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt Yadviga von Arnulf von Arnim, Grigory Gruzman, Matti Raekallio und Jacques Rouvier. 

Im Jahr 2014 gewann sie den DAAD Wettbewerb in Würzburg und im darauffolgenden Jahr erhielt sie den 2. Preis beim Steinway Wettbewerb in Frankfurt. Derzeit studiert Yadviga an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in der Klasse von Prof. Martin Hughes. Seit WS 2018/2019 versieht Yadviga einen Lehrauftrag für Korrepetition an der Hochschule für Musik Würzburg.

Yadviga Grom (30. November)

Joseph Haydn:
Klaviersonate C-Dur Hob. XVI:50

Franz Schubert:
Zwei Impromptus aus op. 90
– Nr. 2 in Es Dur 
– Nr. 3 in Ges-Dur 

Franz Liszt:
„Rhapsodie Espagnole“ 

– Pause –


Sergej Rachmaninow: 

Zwei Préludes aus op. 23:
– Nr. 2 in B Dur 
– Nr. 4 in D Dur

Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 36

Kartenpreis: 20€

Menü schließen